Rezepte

Ob frisch gegessen oder zu köstlichen Süßspeisen verarbeitet – die Kulturheidelbeere ist immer ein Genuss! Die folgenden und über 100 weitere Rezepte finden Sie im Buch »Köstliche Rezepte mit Heidelbeeren«. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen!

Heidelbeer-Streuselkuchen vom Blech

Zutaten

Für den Germteig:
25 dag Mehl
1 ½ dag Germ
⅛ l lauwarme Milch
1 Dotter
Salz
3 dag flüssige Butter
3 dag Zucker

Für den Belag:
80 dag Heidelbeeren
20 dag gemahlene und geschälte Mandeln
10 dag Zucker
3 Eiklar
2 cl Rum

Für den Streusel:
17 dag Mehl
10 dag Zucker
10 dag Butter
¼ TL Zimt

Zubereitung

Germteig zubereiten und zugedeckt gehen lassen.

Für den Belag die Mandeln mit Zucker, Rum und Eiklar zu einer streichfähigen Masse verrühren. Das Backrohr auf 220 °C vorheizen.

Die Zutaten für den Streusel in eine Schüssel geben und mit den Fingern verreiben.

Den gegangenen Germteig auf die Größe des Blechs ausrollen und auf das Backblech geben. Ränder hochdrücken. Die Mandelmasse auf dem Teigboden verstreichen, die Heidelbeeren und darüber den Streusel verteilen und im Backrohr auf der mittleren Schiene backen.


Heidelbeer-Feder-Muffins

Zutaten

1 ½ Tassen* Heidelbeeren
2 ½ Tassen Mehl
4 TL Backpulver
½ TL Salz
½ Tasse Zucker
¼ Tasse Butter
1 Ei
1 Tasse Milch
1 TL Vanillin-Zucker

(* 1 Tasse = ca. ½ Liter)

Zubereitung

Mehl, Backpulver und Salz zusammensieben. Zucker, Butter und Ei cremig schlagen. Die gesiebten Zutaten unter die Eimischung heben, danach Milch und Vanillinzucker auf einmal dazugeben und gut verrühren. Heidelbeeren unterheben. In eine große befettete Muffinform füllen und bei mittlerer Hitze backen.

Noch heiß auf einen Teller stürzen und nach dem Erkalten garniert servieren.


Topfennussnockerl auf Fruchtspiegel

Zutaten

Für die Nockerl:
18 dag Topfen
2 Becher Joghurt
10 dag Staubzucker
4 Bl. Gelatine
⅛ l Schlagobers
1 Zitrone
8 dag geriebene Walnüsse

Für den Fruchtspiegel (pro Portion):
2 EL Joghurt
1 EL Zucker
1 EL Heidelbeer-Marmelade

Zubereitung

Etwas Zitronenschale in eine Schüssel reiben, Zitronensaft dazugeben und mit Topfen (nicht zu kalt), Joghurt und Staubzucker vermengen und glattrühren.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und leicht erwärmen. Aufgelöste Gelatine unter ständigem Rühren zur Joghurtmasse geben. Sobald die Creme etwas fester wird, das Schlagobers unterrühren.

Für den Fruchtspiegel Joghurt mit Zucker cremig rühren und auf einem Teller anrichten. Erwärmte oder gerührte Marmelade daraufgeben und mit einer Gabel Ornamente zeichnen.

Aus der Joghurtmasse Nockerl ausstechen, in den geriebenen Nüssen wälzen und auf dem Fruchtspiegel servieren.


Heidelbeerpastete

Zutaten

Teig für 1 große Pastete:
2 Tassen* Mehl
1 Tasse Butter
1 TL Salz
½ TL Zucker
½ TL Essig
¼ Tasse kaltes Wasser
1 gut geschlagenes Ei

Für die Füllung:
1 ½ bis 2 Tassen Heidelbeeren
¼ Tasse Zucker
2 EL Mehl
1 EL Zitronensaft oder Sherry

(* 1 Tasse = ca. ½ Liter)

Zubereitung

Die trockenen Zutaten zusammensieben und Butter hineinschneiden. Wasser mit Essig und dem gut geschlagenen Ei vermischen und alles zu den trockenen Zutaten geben. Den Teig halbieren und ausrollen.

Die Zutaten für die Fülle zusammenmischen und auf den Teigboden streichen. Die obere Teigschicht darüberlegen, die Ränder gut verschließen und Luftlöcher lassen. Die Pastete 10 bis 15 Min. bei 220 °C backen. Die Hitze auf 190 °C reduzieren und backen, bis die Frucht kocht (dauert 25 bis 30 Min.)


Heidelbeerknödel aus Erdäpfelteig

Zutaten

Für den Teig:
40 dag Erdäpfel
10 dag Mehl
5 dag Grieß
1 TL Salz
1 Ei

Für die Fülle:
Heidelbeeren
Zucker

Zubereitung

Erdäpfelteig zubereiten, mit gezuckerten Heidelbeeren füllen und Knödel formen. In kochendes Wasser einlegen, etwa 10 Min. ziehen lassen und vorsichtig herausheben. In Butterbrösel rollen und mit Staubzucker bestreut servieren.


Gusto auf mehr?

Diese und über 100 weitere Rezepte mit Heidelbeeren finden Sie im Buch »Köstliche Rezepte mit Heidelbeeren«, das bereits in der 3., überarbeiteten und erweiterten Auflage erhältlich ist.